Festive 500 – 2013

Text: | Datum:

24.-31. Dezember 2013

Submissions now closed.

Wieder einmal fordert Rapha in Zusammenarbeit mit Strava Radsportler auf der ganzen Welt dazu heraus, zwischen Weihnachten und dem Sylvesterabend 2013 500 Kilometer abzuspulen. Wir laden dich ein, vom 24. bis zum 31. Dezember die 500 Zähler vollzumachen; zur Belohnung gibt es einen gewebten „Festive 500“-Aufnäher**.

In den vergangen Jahren haben manche Fahrer die komplette Distanz an einem Tag absolviert, andere wiederum fuhren die 500 Kilometer gleich zweimal und sammelten in der vorgegebenen Zeit über 1.000 Kilometer.

Erzähle uns deine Geschichte

Allerdings wollen wir nicht nur wissen, wie schnell du fährst oder wie weit du kommst. Was uns interessiert, sind spannende Stories, kreative Methoden, die Fahrten zu dokumentieren sowie ein bewusst stilvoller Auftritt bei deinen Touren.

Liefere uns Belege für deine Bemühungen über die folgenden Kanäle: Strava, Facebook, Twitter, Instagram, Youtube, Blog und Briefpost; benutze dabei den Hashtag #festive500

Preise

Der Fahrer, der die kreativste Dokumentation seiner Fahrten vorzeigt, gewinnt einen Platz bei einer Rapha Cent Cols Challenge”:/cent-cols-challenge-1 in der Saison 2014. Weitere spannende Preise werden wir in Kürze ankündigen.

Gemeinsam radeln

Der Fahrer, der die kreativste Dokumentation seiner Fahrten vorzeigt, gewinnt einen Platz bei einer Rapha Cent Cols Challenge in der Saison 2014.

Auch die Rapha Cycle Clubs werden während der Festive 500 Fahrten veranstalten, komm’ also einfach vorbei und fahr’ mit. Informationen zu den Fahrten eines Clubs in deiner Nähe findest du unter: rapha.cc/cycle-club

Der Urspung

Im Dezember 2009 beschloss Graeme Raeburn, leitender Produktdesigner bei Rapha, binnen einer Woche 1.000 Kilometer zu fahren. Anstatt „auf meinem Hintern zu sitzen und Schokolade zu futtern“ setzte er sich aufs Rad und fuhr zwischen Weihnachten und Neujahr mehr Kilometer als selbst die engagiertesten Profis.

Im folgenden Jahr beschloss Rapha, diese Idee dem Rest der Welt nahezubringen. Man fand, 500 Kilometer seien genug, und nannte die Herausforderung „Festive 500“. So wurde ein Radsportphänomen geboren.


~** Um einen Aufnäher zu erhalten, müssen Fahrer auf dieser Seite ihre Daten eingeben, sobald die Distanz absolviert wurde. ~

Zu den Teilnahmebedingungen »

Teilen